FMH – Berufsverband
 
Berufsentwicklung
Praxisassistenz in Hausarztmedizin

Praxisassistenz in Hausarztmedizin

Das Programm «Weiterbildung in Hausarztpraxen (Praxisassistenz)» hilft jungen Ärztinnen und Ärzten entscheidend, hausärztliche Kenntnisse und Arbeitsweisen zu erlernen und zu verstehen, was der Beruf des Hausarztes bzw. der Hausärztin konkret bedeutet. Die FMH ist Gründungsmitglied der Stiftung zur Förderung der Weiterbildung in Hausarztmedizin (WHM) und unterstützt das Praxisassistenz-Programm der Stiftung namhaft. Mit den Mitteln der FMH können jährlich rund fünfzig Praxisassistenzen mitfinanziert werden.

Seit dem 1. Juli 1998 existiert das Programm «Weiterbildung in Hausarztpraxen (Praxisassistenz)», für welches die FMH ursprünglich dem Kollegium für Hausarztmedizin (KHM) das Mandat zur Durchführung erteilt hatte. Ende 2008 ist die Trägerschaft des Programms auf die neu gegründete Stiftung zur Förderung der Weiterbildung in Hausarztmedizin (WHM) übergegangen.

Das Programm Praxisassistenz wird seit Beginn durch Spendengelder finanziert, wobei diese Gelder ausschliesslich von der Ärzteschaft kommen: Die FMH bezahlt jährlich einen namhaften zweckgebundenen Pauschal-Beitrag an das Programm Praxisassistenz.

Mit dem von der Ärzteschaft aufgebrachten Geld können jährlich rund 50 Praxisassistenzen bzw. rund 200 Praxisassistenz-Monate mitfinanziert werden. Ausserdem werden mit den Spendengeldern die Beratung der Assistenzärztinnen und -ärzte, der Lehrpraktikerinnen und Lehrpraktiker, die Lehrpraktiker-Kurse sowie die Administration des Programms finanziert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kontakt

FMH Generalsekretariat
Nussbaumstrasse 29, Postfach
3000 Bern 16

Tel. 031 359 11 11
info

Kontaktformular
Lageplan

Folgen Sie uns auf Social Media

       
© 2021, FMH Swiss Medical Association