Praxispraktika: Pilotprojekt sucht Mentor-Ärzte und Wiedereinsteiger

 
Kollegen können nach einem krisenbedingten Ausfall vor dem Wiedereinstieg in die eigene Praxis verunsichert sein. Mit einem Praxispraktikum bei einer Mentorärztin, einem Mentorarzt können sie wieder Sicherheit und Selbstbewusstsein für die verantwortungsvolle Praxistätigkeit gewinnen. In einem mehrwöchigen Praktikum arbeitet der Arzt unter der Supervision des Mentors, gewinnt wieder Vertrauen in seine Kompetenz und ortet allfällige Lücken in seiner medizinischen, sozialen und Praxisführungs-Kompetenz.
  
Die Vorteile einer solchen Kooperation für die Mentorärzte liegen angesichts des wachsenden Mangels an Grundversorgern in möglichen Praxisvertretungen und Praxisübergaben sowie in der Qualitätsförderung und Qualifikation des Betriebs. Mentoren haben idealerweise Erfahrung als Lehrärzte und sind erfahrene niedergelassene Ärzte, die mit dem Angebot von ReMed vertraut sind.
  
Suchen Sie einen niedergelassenen Arzt, bei dem Sie ein solches Wiedereinstiegspraktikum machen können? Oder sind Sie interessiert daran, als Mentorarzt einem Kollegen den Wiedereinstieg zu ermöglichen? Befristet bis Ende 2017 läuft eine Pilotphase.?? Sind Sie interessiert oder betroffen? Dann melden Sie sich jetzt via info@swiss-remed.ch oder 031 359 12 00.
 

Mentoring meint die Begleitung durch einen erfahrenen Kollegen (ausserhalb einer Institution) während einer Übergangsphase, z.B. bei Ein- oder Wiedereinstieg ins Berufsleben, etc. ReMed kann eine geeignete Fachperson vermitteln. Inhalt, Form und Finanzierung werden zwischen der Ärztin / dem Arzt und der Fachperson geregelt.

 

Der erste Schritt

Benötigen Sie Unterstützung? Oder eine Ärztin, ein Arzt aus Ihrem Umfeld?

 

24-Stunden-Hotline

0800 0 73633

0800 0 ReMed

 

help@swiss-remed.ch

 

Kontaktformular

 
© 2010 • Sekretariat ReMed • Postfach 55 • 3000 Bern 15 • Phone + 41 31 359 12 00 •