Anästhesiologie

Mit der Weiterbildung zum Facharzt für Anästhesiologie werden fachspezifische Kenntnisse, Fertigkeiten und Verhaltensgrundsätze erworben, die befähigen, im gesamten Gebiet der Anästhesiologie eigenverantwortlich tätig zu sein. Die Weiterbildung erfolgt auf der Basis der von der Schweiz. Gesellschaft für Anästhesiologie und Reanimation (SGAR) herausgegebenen Richtlinien und Empfehlungen. 

Anhang zum Weiterbildungsprogramm

Anhang / Annexe

SWISS CATALOGUE OF OBJECTIVES IN ANESTHESIA AND REANIMATION (SCOAR)

Facharztprüfung

Voraussetzung für die Erteilung des Facharzttitels ist eine bestandene Facharztprüfung. Sie ist in allen Fachgebieten obligatorisch. Dafür zuständig sind die Fachgesellschaften, welche die Facharztprüfungen mindestens einmal jährlich durchführen.

Prüfung

Erster Teil (schriftliche Prüfung)
Samstag, 17. September 2016 in Bern 

Zweiter Teil (mündliche Prüfung)
Samstag, 21. Januar 2017 in Bern

Prüfungsgebühr

  • schriftliche Prüfung: CHF 165.— (eidgenössisches oder anerkanntes ausländisches Arztdiplom) CHF 325.— (kein eidgenössisches oder anerkanntes ausländisches Arztdiplom -> Kandidaten, die den schriftlichen Teil im Rahmen des europäischen Examens ablegen)
  •  mündliche Prüfung: CHF 750.—


Zulassungsbedingungen
Es sind ausschliesslich Ärztinnen und Ärzte mit einem eidgenössischen oder vom BAG anerkannten ausländischen Arztdiplom zur Facharztprüfung zugelassen (Art. 23 WBO). Die Übergangsbestimmun-gen sind in Art. 69 Abs. 3 der WBO festgehalten.

Es wird empfohlen, die schriftliche Facharztprüfung frühestens im 3. Weiterbildungsjahr zu absolvieren. 

Es wird empfohlen die mündliche Prüfung frühestens im 5. Weiterbildungsjahr zu absolvieren, wobei Kandidaten nur zugelassen werden, wenn sie die schriftliche Teilprüfung bestanden haben.

Anmeldefrist
18. Mai 2016

Anmeldung
Anmeldeformulare können auf www.sgar-ssar.ch runtergeladen werden.
​​​​​​​​
​​​​​​​Informationen
Das Bestehen der Facharztprüfung ist Voraussetzung für den Erwerb des Facharzttitels für Allergologie und Klinische Immunologie; allfällig anwendbare Übergangsbestimmungen und Ausnahmen: 

Arbeitsplatz-basierte Assessments

Die Mindestzahl Arbeitsplatz-basierter Assessments pro Jahr beträgt vier. Deren Durchführung ist in den Logbüchern zu vermerken.

Kontakt

SIWF Schweizerisches Institut für ärztliche Weiter- und Fortbildung
Elfenstrasse 18, Postfach 300
3000 Bern 15

Tel 031 359 11 11
siwf

Kontaktformular
Lageplan

Externe Informationsquellen

doctorfmh.ch

Ärztestatistik

SAEZ Stellenmarkt

© 2019, SIWF Schweizerisches Institut für ärztliche Weiter- und Fortbildung