Handchirurgie

Die Handchirurgie befasst sich mit allen Störungen, welche die Funktion der Hand und des Handgelenkes betreffen. Sie beinhaltet die konservative und operative Behandlung von Erkrankungen, Verletzungen und deren Folgen und Fehlbildungen der oberen Extremität und umfasst alle Strukturen der oberen Extremität, namentlich die osteoartikulären, muskulotendinösen, neuralen und vaskulären Strukturen und das Integument. 

Facharztprüfung

Voraussetzung für die Erteilung des Facharzttitels ist eine bestandene Facharztprüfung. Sie ist in allen Fachgebieten obligatorisch. Dafür zuständig sind die Fachgesellschaften, welche die Facharztprüfungen mindestens einmal jährlich durchführen.

Prüfung

Datum 
Schriftliche Prüfung: 15. März 2019
Mündliche Prüfung: 16./17. Juni 2019

Ort
Schriftlihec Prüfung: Universitätsspital Zürich
Mündliche Prüfung: Berlin (Deutschland)

Prüfungsgebühr
Die EBHS erhebt einen Unkostenbeitrag von 550 Euro (Mitglied oder Junior-Mitglied SGH) bzw. 850 Euro (Nicht-Mitglied SGH). Die Mitgliedschaft muss bei der Prüfungsanmeldung nachgewiesen werden.

Zulassungsbedingungen
Es sind ausschliesslich Ärztinnen und Ärzte mit einem eidgenössischen oder vom BAG anerkannten ausländischen Arztdiplom zur Facharztprüfung zugelassen (Art. 23 WBO). Die Übergangsbestimmungen sind in Art. 69 Abs. 3 der WBO festgehalten.

Zur schriftlichen EBHS-Prüfung wird nur zugelassen, wer zudem 

  • das bestandene Basisexamen Chirurgie ausweist und 
  • ¾ des für den Titelerwerb vorgeschriebenen Operationskatalogs ausweist. 

Zwingender Bestandteil der Prüfungsanmeldung ist ein Empfehlungsschreiben der Prüfungskommission der SGH zuhanden des EBHS. Hierfür muss das aktualisierte Logbuch mit den Unterschriften der Weiterbildungsstättenleiter bis spätestens am 30. Oktober 2018 an den Präsidenten der Prüfungskommission der SGH gesendet werden. 

Dr. med. Urs Hug
Klinik für Hand- und Plastische Chirurgie
Luzerner Kantonsspital
Spitalstrasse 
6000 Luzern

E-Mail: urs.hug@luks.ch

Sind die Zulassungsvoraussetzungen erfüllt, informiert die Prüfungskommission die zuständige Kommission des EBHS und lässt der Kandidatin / dem Kandidaten das zur Anmeldung notwendige Empfehlungsschreiben zukommen.

Zur mündlichen EBHS-Prüfung wird nur zugelassen, wer die schriftliche Facharztprüfung bestanden hat.

Anmeldefrist

  • 30. Oktober 2018: Einreichen der Unterlagen zur Überprüfung der Zulassungsvoraussetzungen durch Schweizerische Gesellschaft für Handchirurgie
  • 30. November 2018: Anmeldung EBHS (erfolgt online durch die Kandidatin/den Kandidaten selber unter Verwendung des vorgängig angeforderten Empfehlungsschreibens)

Anmeldung
www.fessh.com

Informationen
Das Bestehen der Facharztprüfung ist Voraussetzung für den Erwerb des Facharzttitels für Handchirurgie; allfällig anwendbare Übergangsbestimmungen und Ausnahmen:

Die Prüfung wird in zwei Teilen durch das European Board of Hand Surgery (EBHS) durchgeführt.

  • www.fessh.com - European Board of Hand Surgery Diploma Examination - Diploma Examination 2019
  •  www.fessh.com - White Book on Hand Surgery in Europe

Arbeitsplatz-basierte Assessments

Die Mindestzahl Arbeitsplatz-basierter Assessments pro Jahr beträgt vier. Deren Durchführung ist in den Logbüchern zu vermerken.

Kontakt

SIWF Schweizerisches Institut für ärztliche Weiter- und Fortbildung
Elfenstrasse 18, Postfach 300
3000 Bern 15

Tel 031 359 11 11
siwf

Kontaktformular

Externe Informationsquellen

doctorfmh.ch

Ärztestatistik

© 2019, SIWF Schweizerisches Institut für ärztliche Weiter- und Fortbildung