Facharzttitel und Schwerpunkte
Physikalische Medizin und Rehabilitation

Physikalische Medizin und Rehabilitation

Die Physikalische Medizin und Rehabilitation (PMR) ist ein eigenständiges medizinisches Fachgebiet. Sie befasst sich mit der Förderung der körperlichen und kognitiven Funktionen, der Aktivität (inklusive Verhalten), der Partizipation (inklusive Lebensqualität) und der Verbesserung von persönlichen Faktoren und Umweltfaktoren. Sie ist zuständig für die Prävention, die Diagnostik, die Behandlung und das Rehabilitationsmanagement von Menschen jeden Alters mit behindernden Gesundheitsschädigungen und Komorbiditäten.

Facharztprüfung

Voraussetzung für die Erteilung des Facharzttitels ist eine bestandene Facharztprüfung. Sie ist in allen Fachgebieten obligatorisch. Dafür zuständig sind die Fachgesellschaften, welche die Facharztprüfungen mindestens einmal jährlich durchführen.

Schriftliche Prüfung

Datum
Samstag, 24. November 2018
Besammlung: 9.00 Uhr, Beginn der Prüfung: 9.30 Uhr
Dauer der Prüfung: 3 Std.

Ort
Inselspital Bern

Prüfungsgebühr
CHF 1 000.— für Nichtmitglieder der SGPMR
CHF 800. — für Mitglieder SGPMR

Zulassungsbedingungen
Es sind ausschliesslich Ärztinnen und Ärzte mit einem eidgenössischen oder vom BAG anerkannten ausländischen Arztdiplom zur Facharztprüfung zugelassen (Art. 23 WBO). Die Übergangsbestimmungen sind in Art. 69 Abs. 3 der WBO festgehalten.

Anmeldefrist
31. August 2018

Anmeldung
Schweizerische Gesellschaft für
Physikalische Medizin und Rehabilitation
Sennweidstrasse 46
6312 Steinhausen
Tel. +41 (0) 41 748 07 27
Fax: +41 (0) 41 748 07 28

E-Mail: sekretariat@reha-schweiz.ch

​​​​​​​
Informationen
Das Bestehen der Facharztprüfung ist Voraussetzung für den Erwerb des Facharzttitels für Physikalische Medizin und Rehabilitation; allfällig anwendbare Übergangsbestimmungen und Ausnahmen:

Es empfiehlt sich, die Facharztprüfung frühestens im letzten Jahr der reglementarischen Weiterbildung abzulegen (Art. 23 WBO).

Der schriftliche Teil der Facharztprüfung ist mit dem Examen des European Board of Physical and Rehabilitation Medicine identisch. Es handelt sich um ein Multiple Choice Examen in englischer Sprache. Den Kandidaten wird während der Prüfung ein Englisch - Deutsches Wörterbuch zur Verfügung gestellt und ein Tutor hilft, wenn nötig, bei der Übersetzung von sprachlich besonders schwierigen Ausdrücken.

Ärzte, die beide Teile der Facharztprüfung bestanden und das eidgenössische Facharztdiploms für Physikalische Medizin und Rehabilitation erhalten haben, dürfen den Titel Fellow of the European Board of Physical and Rehabilitation Medicine tragen.

Mündliche Prüfung

Datum
Freitag, 31. Mai 2019

Ort
Triemlispital Zürich
Birmensdorferstrasse 497
8063 Zürich


Prüfungsgebühr
Die Fachgesellschaft erhebt einen Unkostenbeitrag von CHF 800.00 für Mitglieder und von CHF 1'000.00 für Nichtmitglieder.

Zulassungsbedingungen
Zugelassen zum mündlichen Teil der Facharztprüfung sind ausschliesslich Ärztinnen und Ärzte, die:

  1. ein eidgenössisches oder vom BAG anerkanntes ausländisches Arztdiplom (Art. 23 WBO) vorweisen können. Die Übergangsbestimmungen dazu sind in Art. 69 Abs. 3 der WBO festgehalten.
  2. die schriftliche Teilprüfung bestanden haben.


Anmeldefrist
Freitag, 29. März 2019

Anmeldung
Schweizerische Gesellschaft für Physikalische Medizin und Rehabilitation
Sennweidstrasse 46
6312 Steinhausen
Tel. 041 748 07 27
Fax 041 748 07 28

E-Mail: sekretariat@reha-schweiz.ch

​​​​​​​
Informationen
Das Bestehen der Facharztprüfung ist Voraussetzung für den Erwerb des Facharzttitels für Physikalische Medizin und Rehabilitation; allfällig anwendbare Übergangsbestimmungen und Ausnahmen:
​​​​​​​

Prüfungssprachen: deutsch / französisch

Arbeitsplatz-basierte Assessments

Die Mindestzahl Arbeitsplatz-basierter Assessments pro Jahr beträgt vier. Deren Durchführung ist in den Logbüchern zu vermerken.

Kontakt

SIWF Schweizerisches Institut für ärztliche Weiter- und Fortbildung
Elfenstrasse 18, Postfach 300
3000 Bern 15

Tel 031 359 11 11
siwf

Kontaktformular

Externe Informationsquellen

doctorfmh.ch

Ärztestatistik

© 2019, SIWF Schweizerisches Institut für ärztliche Weiter- und Fortbildung