FMH – Berufsverband
 
Stationäre Tarife
Begleitforschung

Begleitforschung

Begleitforschung soll dazu beitragen, mögliche Fehlentwicklungen im Gesundheitswesen frühzeitig zu erkennen und zu beheben. So lässt die FMH beispielsweise die Auswirkungen von bestehenden Tarifsystemen und von aktuellen gesundheitspolitischen Massnahmen auf die Rahmenbedingungen der Arzttätigkeit regelmässig untersuchen.

Entwicklung des Arbeitsumfeldes der Ärzteschaft

Im Auftrag der FMH führt das Forschungsinstitut gfs.bern seit 2011 jährlich repräsentative Befragungen bei der Ärzteschaft durch.

An der jüngsten publizierten Umfrage von 2018 haben knapp 1500 Ärztinnen und Ärzte teilgenommen. Sie wurden unter anderem zu den Auswirkungen der neuen Spitalfinanzierung und zur Entwicklung ihres Arbeitsumfelds befragt – beispielsweise zum administrativen Aufwand, zur Qualität, zur Zufriedenheit oder zur Entwicklung zielbezogener Boni.

Zusammenfassende Ergebnisse der Befragung 2018 der Ärzteschaft

Erste Erfahrungen mit den Listen «ambulant vor stationär»

Schweizerische Ärztezeitung, Nr. 19, 2019

Ergebnisse der Befragung 2017 der Ärzteschaft

Die Ärzteschaft ist offen für neue Finanzierungsmodelle

Schweizerische Ärztezeitung, Nr. 3, 2018

Verändertes Arbeitsumfeld und Einstellung zu neuen Finanzierungsmodellen

Schlussbericht der Begleitstudie von gfs.bern (Kurzversion)

Verändertes Arbeitsumfeld und Einstellung zu neuen Finanzierungsmodellen

Schlussbericht der Begleitstudie von gfs.bern (Langversion)

Ergebnisse der Befragung 2015 der Ärzteschaft

Administrativer Aufwand für Ärzte steigt weiter an

Schweizerische Ärztezeitung, Nr. 1, 2016

Trotz steigendem Dossieraufwand bleibt die Spitalärzteschaft motiviert

Schlussbericht der Begleitstudie von gfs.bern (Kurzversion)

Trotz steigendem Dossieraufwand bleibt die Spitalärzteschaft motiviert

Schlussbericht der Begleitstudie von gfs.bern (Langversion)

Ergebnisse der Befragung 2013 der Ärzteschaft

Gleichviel Zeit für Patienten trotz steigender Bürokratie

Medienmitteilung der FMH, 8. Januar 2014

Hohe Berufsidentifikation trotz steigender Bürokratie

Schweizerische Ärztezeitung, Nr. 1/2, 2014

Gute Patientenversorgung trotz administrativem Aufwand

Schlussbericht der Begleitstudie von gfs.bern (Kurzversion)

Gute Patientenversorgung trotz administrativem Aufwand

Schlussbericht der Begleitstudie von gfs.bern (Langversion)

Ergebnisse der Befragung 2011 der Ärzteschaft

Weitere Zunahme der Bürokratie in der Medizin befürchtet

Schweizerische Ärztezeitung, Nr. 1/2, 2012

DRG: Befürchtungen einer zunehmenden Bürokratisierung der Medizin

Schlussbericht der Begleitstudie von gfs.bern anlässlich der Einführung von SwissDRG (Kurzversion)

DRG: Befürchtungen einer zunehmenden Bürokratisierung der Medizin

Schlussbericht der Begleitstudie von gfs.bern anlässlich der Einführung von SwissDRG (Langversion)

Start von SwissDRG: eine Standortbestimmung

Schweizerische Ärztezeitung, Nr. 1/2, 2012

Das könnte Sie auch interessieren

Kontakt

FMH Generalsekretariat
Elfenstrasse 18, Postfach 300
3000 Bern 15

Tel 031 359 11 11
Fax 031 359 11 12
info

Kontaktformular
Lageplan

Folgen Sie uns auf Twitter

FMH Twitter
© 2019, FMH Swiss Medical Association