SIWF – ärztliche Weiter- und Fortbildung
 
FMH
Politik & Medien
Medienmitteilungen

Medienmitteilungen

Die FMH äussert sich transparent und umfassend zu Fragen des Schweizerischen Gesundheitswesens und der Gesundheitspolitik. Als Berufsverband der Schweizer Ärzteschaft publiziert sie regelmässig Medienmitteilungen zu aktuellen Themen und zu ihren Tätigkeiten.

26.02.2019 | Medienmitteilung

Die Schweiz hat europaweit das beste Gesundheitswesen

Der Euro Health Consumer Index 2018 verkündete Anfang Woche, dass die Schweiz im Jahr 2018 die Niederlande als bestes Gesundheitssystem in Europa an der Spitze der Rangliste abgelöst hat. Mit 893 von 1000 möglichen Punkten liegt die Schweiz auf Rang 1 – weit vor Frank-reich (11. Rang), Deutschland (12. Rang) oder Grossbritannien (16. Rang), die immer wieder als Vergleichsländer in der politischen Diskussion um Qualität und Kosten des Gesundheitswesens beigezogen werden.

herunterladen

22.02.2019 | Medienmitteilung

Kohärente Datenstrategie ist dringend notwendig

Der Bund sammelt auf verschiedenen Wegen viele Daten der Krankenversicherten. Dies führt nicht nur zu Datenfriedhöfen, sondern verletzt die Grundsätze der Verhältnismässigkeit und Rechtmässigkeit. Die FMH unterstützt im Grundsatz die geplante Revision des Krankenversicherungsgesetztes KVG und des Krankenversicherungsaufsichtsgesetzes KVAG.

herunterladen

20.02.2019 | Medienmitteilung

FMH unterstützt Qualitätsvorlage

Der FMH ist es ein zentrales Anliegen bei der Qualität der medizinischen Patientenversorgung klare Verbindlichkeiten zu erreichen und die Patientenorganisationen miteinzubeziehen. Die Verbindung der Schweizer Ärztinnen und Ärzte FMH begrüsst daher die Qualitätsvorlage, wie sie von der ständerätlichen Gesundheitskommission SGK-S verabschiedet wurde. Vertragliche Vereinbarungen sind wichtig, entsprechende Sanktionsmöglichkeiten ebenfalls. In der vorgesehenen Qualitätsorganisation wird die FMH sehr aktiv mitarbeiten.

herunterladen

24.01.2019 | Medienmitteilung

Entscheide aus der Delegiertenversammlung der FMH

Die Delegiertenversammlung hat heute verschiedene wichtige politische Entscheide gefällt. Zur Initiative «10% des Haushaltseinkommens für die Krankenkassenprämien sind genug» der SP hat die Delegiertenversammlung Stimmfreigabe beschlossen. Hingegen spricht sich die FMH gegen die von der CVP lancierte Initiative «Für tiefere Prämien – Kostenbremse im Gesundheitswesen» aus.

herunterladen

18.01.2019 | Medienmitteilung

Gemeinsame Organisation für Qualitätsentwicklung

Die Verbindung der Schweizer Ärztinnen und Ärzte (FMH) begrüsst den heutigen Grundsatzentscheid der ständerätliche Gesundheitskommission SGK-S für eine gemeinsame Qualitätsorganisation der Leistungserbringer, Versicherer und Kantone unter Mitwirkung der Patientenorganisationen. Des Weiteren nimmt die Kommission zur Kenntnis, dass der Bund keine neue Erhebung zu den Einkommen der Ärztinnen und Ärzte plant.

herunterladen

17.12.2018 | Medienmitteilung

Neue Qualitätskriterien für Patienteninformationen und Beratungen im Gesundheitswesen

Die Verbindung der Schweizer Ärztinnen und Ärzte (FMH) und das Interdisziplinäre Institut für Ethik im Gesundheitswesen der Stiftung Dialog Ethik (Dialog Ethik) haben in einem gemeinsamen Pionierprojekt umfassende Qualitätskriterien für Patienteninformationen und Beratungen im Gesundheitswesen erarbeitet.

herunterladen

13.11.2018 | Medienmitteilung

Die Revision des ambulanten Arzttarifs kommt voran – die Leistungsstruktur steht

Nach über zweijähriger Arbeit steht eine komplett überarbeitete Leistungsstruktur für einen revidierten ambulanten Arzttarif bereit. Der Verwaltungsrat der ats-tms AG hat die neue Leistungsstruktur – eine bedeutsame Vorstufe zur Tarifstruktur – verabschiedet und damit einen wichtigen Meilenstein erreicht. Dem Bundesamt für Gesundheit wird die erarbeitete Leistungsstruktur nun zur Kenntnis gebracht.

herunterladen

29.10.2018 | Medienmitteilung

FMH fordert eine faire Diskussion statt selektiver Betrachtung von statistischen Ausreissern

Transparenz und eine verlässliche Datengrundlage sind die Basis für eine sachliche, faktenbasierte und lösungsorientierte Diskussion. Das reale Einkommen der Fachärztinnen und -ärzte in der Schweiz beläuft sich gemäss BAG und der BASS-Studie auf CHF 190'577. In diesem Durchschnittswert ist jedoch ein Viertel der Ärzteschaft nicht berücksichtigt, nämlich die ca. 10'000 Assistenzärztinnen und -ärzte mit einem Jahreseinkommen von knapp CHF 100'000 für 56 Arbeitsstunden pro Woche.

herunterladen

25.10.2018 | Medienmitteilung

Ärztekammer befürwortet eine partnerschaftliche Tarifrevision

Die Ärztekammer hat sich heute für eine Stärkung der ambulanten Versorgung ausgesprochen. Wird der Grundsatz «ambulant vor stationär» konsequent umgesetzt, können Kosten im Gesundheitswesen ohne Einbussen bei der Versorgungsqualität gespart werden. Voraussetzung dafür ist eine sachgerechte Tarifierung der ambulanten Leistungen. Weiter hat die Ärztekammer heute nach intensiver Debatte entschieden, die neue medizin-ethische Richtlinie «Umgang mit Sterben und Tod» der SAMW nicht in ihre Standesordnung zu übernehmen.

herunterladen

24.09.2018 | Medienmitteilung

Die FMH zu den Krankenkassenprämien 2019

Der Bundesrat hat heute mitgeteilt, dass der Prämienanstieg für das Jahr 2019 mit 1.2 Prozent deutlich geringer ausfällt als mehrere Monate zuvor angekündigt. Die FMH begrüsst diesen Entscheid sehr, da der Prozentwert von 1.2 nun näher bei der realen Kostenentwicklung der obligatorischen Krankenpflegeversicherung liegt. In den vergangenen Jahren fiel die Prämienerhöhung durchgehend höher aus als die reale Kostenentwicklung dies erforderte (siehe Grafik).

herunterladen

Das könnte Sie auch interessieren

Kontakt

FMH Generalsekretariat
Elfenstrasse 18, Postfach 300
3000 Bern 15

Tel 031 359 11 11
Fax 031 359 11 12
info

Kontaktformular

Externe Informationsquellen

doctorfmh.ch

MPA Schweiz

ReMed

PAT-BVG

Ärztestatistik

Folgen Sie uns auf Twitter

FMH Twitter
© 2019, FMH Swiss Medical Association